Abenteuer Älterwerden

 

Genetisch sind wir auf ein hohes Alter nicht vorbereitet. Daher erfahren wir die Veränderungen, die mit dem Alterungsprozess einhergehen, alsein Weniger werden. Reife oder Alter bedeuten jedoch nicht notwendigerweise eine Verminderung der Erregung – vielmehr bringen sie eine Veränderung der Erregungsmuster mit sich.  Der Schlüssel für ein vitales und befriedigendes Leben liegt im Beeinflussen unserer Erregungsmuster, dadurch dass wir sie erkennen und differenzieren. 
Dieser Workshop ist für Menschen, die sich nicht mit dem zufrieden geben, was die Gesellschaft ihnen für die Lebensphase des Alters anbietet, nämlich Formen und Verhaltensweisen aufrecht zu erhalten und zu reproduzieren, die der Vergangenheit angehören. Es ist für diejenigen, die daran interessiert sind, neue persönliche Erfahrungen zu kreieren.  Es geht darum zu erkennen,  dass die Formung eines befriedigenden Lebensim Alter ebenso viel Einsatz und Anstrengung erfordert, wie die Bildung der erwachsenen Gestaltaus der kindlichen Form. Ein befriedigendes Leben geschieht nicht irgendwie, es braucht eine Vision, die sich aus der Erfahrung der eigenen Verkörperung ergibt, es braucht ein Programm, und es braucht eine Verpflichtung. 
Älter werden und älter sein kann ein Abenteuer oder ein Kampf sein. Wir haben die Wahl.  Formativ als reifer oder älterer Erwachsener zu leben heißt, ein Pionier auf neuem Gebiet zu sein, die es den uns Nachfolgenden leichter machen wird, ihr eigenes Reifen in die Hand zu nehmen. Sie können dann wieder als Vorbild für andere wirken. Dies ist die formative Aufgabe in der Evolution des älteren Erwachsenen.  Entweder formen wir willentlich unser Leben so gut wir es können, oder wir werden durch Kräfte außerhalb unseres persönlichen Einsatzes geformt.    

Mittels der somatischen formativen Methode werden wir lernen, wie wir Komplexität und Erfahrungsschichten entwickeln können und dadurch unsere subjektive Erfahrung vertiefen. Wir werdenerforschen, wie wir persönlicheWünsche und Werte erzeugen und wie wir diese Erfahrungen in die äußere Welt bringen können. 

 

Termine:           28.1.; 10.6.; 14.10
Uhrzeit:             12.00 – 15.00 Uhr
Kosten:              jeweils € 100,-